Datenschutzerklärung

Die Betreiber dieser Seiten nehmen den Schutz ihrer personenbezogenen Daten sehr ernst. Wir behandeln Ihre personenbezogenen Daten vertraulich und entsprechend der gesetzlichen Datenschutzvorschriften sowie dieser Datenschutzerklärung.

Verantwortlicher gem. Art. 4 Abs. 7 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Landesamt für Schule und Bildung

Datenschutzbeauftragter für die öffentlichen Schulen
Dresdner Straße 78 c
01445 Radebeul
E-Mail: dsgvo@lasub.smk.sachsen.de

Erhebung und Speicherung personenbezogener Daten sowie Art und Zweck der Verwendung

Die Nutzung der Webseiten ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf den Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder E-Mail-Adresse) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben. Die im Rahmen der vorbeschriebenen Datenverarbeitung gespeicherten Daten befinden sich ausschließlich auf Servern innerhalb der Bundesrepublik Deutschland, die gegen den Zugriff unberechtigter Dritter geschützt sind. Der Provider der Seiten erhebt und speichert automatisch Informationen in sogenannten Server-Log Files, die ihr Browser automatisch an uns übermittelt.

Dies sind:

  • Browsertyp und Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • verweisende URL (Referrer)
  • Hostname des zugreifenden Rechners
  • Uhrzeit der Serveranfrage

Rechtsgrundlagen für die Verwendung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 Buchst. a) DSGVO als Rechtsgrundlage.
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der die Schule unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 Buchst. c) DSGVO als Rechtsgrundlage, insbesondere in Verbindung mit dem Sächsischen Schulgesetz, den Schulverordnungen (z. B. der Schulordnung Grundschulen) und § 3 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz.
Soweit die Schule personenbezogene Daten verarbeitet und dies für die Wahrnehmung von Aufgaben erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegen oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgen, dient Art. 6 Abs. 1 Buchst. e) DSGVO als Rechtsgrundlage, insbesondere in Verbindung mit dem Sächsischen Schulgesetz, den Schulverordnungen (z. B. der Schulordnung Grundschulen) und § 3 Sächsisches Datenschutzdurchführungsgesetz.

Ihre Rechte als betroffene Person

Ihnen stehen bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen folgende Rechte zu:

  • Recht auf Auskunft über die betreffenden personenbezogenen Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung Sie betreffende unrichtige personenbezogene Daten (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung personenbezogener Daten (Art. 17 DSGVO)
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten (Art. 21 DSGVO)
  • Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird


Sie haben nach Artikel 77 DSGVO außerdem das Recht, sich bei der Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht rechtmäßig erfolgt.

Aufsichtsbehörde ist:

Der Sächsische Datenschutzbeauftragte
Devrientstr. 1
01067 Dresden